Seite drucken Seite drucken
Schrift:

Hier keine Gruppensuche

Mitglieder des 21. Selbsthilfebeirats

Alle gewählten und bestellten Vertreterinnen und Vertreter haben den Auftrag, nicht nur den spezifischen Themenbereich für den sie gewählt bzw. nominiert wurden im Blickfeld zu haben, sondern die Interessen aller Selbsthilfeinitiativen zu vertreten.

Kontaktaufnahme zu den einzelnen Mitgliedern des Selbsthilfebeirats ist über die allgemeine Kontaktadresse des Selbsthilfebeirates mit Angabe des Namens möglich. Die Geschäftsstelle leitet Ihre Anfrage umgehend weiter!

 

Von den Initiativen gewählte Mitglieder und ihre Vertretungen:

Vom Stadtrat bestellte Mitglieder:

Einvernehmlich vom Stadtrat und von den Initiativen bestellte Vertreterin aus dem Bildungsberei

Mit beratender Stimme im Beirat vertreten:

 

Die Mitglieder des Selbsthilfebeirates stellen sich vor:

Von den Initiativen gewählte VertreterInnen:

Maximilian Heisler

  • Jahrgang: 1987 
  • Beruflicher Hintergrund: Student, Wirt
  • Bezug zur Selbsthilfe:
    Vorsitzender des Bündnis Bezahlbares Wohnen e.V.
  • Vorsitzender der Stiftung KULUTURATOR
  • Mitinitiator des Bürgerbeteiligungsprojektes "Mein Westend"

Nach oben

Justyna Ewa Weber

  • Jahrgang: 1976
  • Gewählt von den Initiativen für den Themenbereich Migration
  • Beruflicher Hintergrund: Interkulturelle Beraterin, Journalistin für Migrantenmedien, Mitarbeiterin des Bundesministerium für Migration und Flüchtlinge
  • Bezug zur Selbsthilfe:
    • Seit 2012 Mitglied der interkulturellen Selbsthilfeorganisation "Solidarni" für MigrantInnen unterschiedlicher Länder
    • Gründungsmitglied im Migrantennetzwerk MORGEN

Nach oben

Bisserka Herud

  • Jahrgang: 1953
  • Gewähltes Mitglied im Selbsthilfebeirat für den Themenbereich Familienselbsthilfe
  • Berufliche Tätigkeit: Ausbildung zur Juristin, Universität Sofia
  • 2000 Gründung und später Leiterin des Internationalen Mütterforum München
  • Bezug zur Selbsthilfe:
    Seit 2004 in unterschiedlichen Rollen im Selbtshilfebeirat für die Bereiche
    Familienselbsthilfe, Soziales, Migration

Nach oben

Norbert Gerstlacher

  • Jahrgang 1960
  • Gewählt von den Initiativen für den Bereich Gesundheit
  • Selbstständiger Dipl.-Grafik-Desinger 
  • Bezug zur Selbsthilfe: Gruppenleiter Selbsthilfegruppen für Suchtkranke, ausgebildeter Suchtkrankenhelfer, 2. Vorsitzender Blaues Kreuz München e.V.

Nach oben

Vom Stadtrat der Landeshauptstadt München bestellte VertreterInnen:

Helmut Bundschuh

  • Jahrgang: 1955
  • Bestellt vom Stadtrat für den Themenbereich Gesundheit
  • Beruflicher Hintergrund:
    • Psychotherapeutischer Heilpraktiker
  • Bezug zur Selbsthilfe:
    • seit 2015 in der Selbsthilfe aktiv
    • Leitung einer Herzgruppe in München
    • Gründung des Vereins "Psychisch belastete Herzpatienten e.V."

Nach oben

Mona Fuchs

  • Jahrgang:1987
  • Bestellt vom Stadtrat für den Themenbereich Umwelt
  • Beruflicher Hintergrund:
    • Eventmanagerin, Marketing, Vorstandsassistentin in der Gewerbeimmoblienwirtschaft
    • Seit 2012 freiberuflich Workshops und Konferenzen zu ökologischen Themen
    • Seit 2015 hauptberuflich Geschäftsführerin des Netzwerk Klimaherbst e.V.
  • Bezug zur Selbsthilfe:
      Gründungsmitglied der Kartoffelkombinat e.G.
      Mitglied beim ADFC, bei Amnesty International, Green City und vielen weiteren Vereine

     

    Nach oben

    Susanne Veit

    • Jahrgang: 1962
    • Bestellt vom Stadtrat für den Themenbereich Soziales
    • Beruflicher Hintergrund:
      • Geschäftsführerin des Landesverbandes Netzwerk Mütter- und Familienzentren e.V.
    • Bezug zur Selbsthilfe:
      • Jahrelange ehrenamtliche Mitarbeit und Engagement im Bereich der Familienselbsthilfe als Mutter von drei Kindern
      • Seit acht Jahren Mitglied im Selbsthilfebeirat

    Nach oben

    Dimitrina Lang

    Jahrgang: 1977 

    • Delegierte des Migrationsbeirats im Selbsthilfebeirat 
    • Beruflicher Hintergrund: Dipl.-Sozialpädagogin (FH), tätig im Stadtjugendamt der Landeshauptstadt München
    • Bezug zur Selbsthilfe: Gründung und Leitung einer bulgarische Selbsthilfeinitiative
    • Aktuell Vorsitzende des Selbsthilfevereins „Edinstvo e.V.“
    • Engagiert sich ehrenamtlich in mehreren Vereinen und Organisationen
    • Seit 2011 Gewähltes Mitglied im Migrationsbeirat und Vorsitzende des Ausschusses Soziales und Frauen mit Arbeit und Wirtschaft, Gesundheit und Umwelt
    • Seit 2016 Mitglied des Selbsthilfebeirats als Vertretung im Bereich Migration
    • Seit Anfang 2017 Vorsitzende des Migrationsbeirats

    Vom Stadtrat und von den Initiativen einvernehmlich bestellte Vertreterin aus dem Bildungsbereich:

    Prof. Dr. Ute Kötter

    • Jahrgang: 1960
    • Einvernehmlich vom Stadtrat und von den Initiativen bestellte unabhängige Expertin
    • Beruflicher Hintergrund:
      • Juristin mit Schwerpunkt Sozialrecht
      • Professorin für „Rechtliche Grundlagen der Sozialen Arbeit, Sozialrecht“, Hochschule München, Fakultät für angewandte Sozialwissenschaften
    • Bezug zur Selbsthilfe:
      • Als Bürgerin ist mir die Förderung der Selbsthilfe ein besonderes Anliegen, da gerade die Selbsthilfe einen herausragenden Beitrag zur Partizipation und Integration aller BürgerInnen leistet.
      • Als Lehrende im Bereich der Sozialen Arbeit ist es mir wichtig, die Grundlagen für eine fruchtbare Kooperation von Selbsthilfe und Professionellen der Sozialen Arbeit schon im Studium zu legen.
      • Als Juristin und Wissenschaftlerin ist es mir wichtig, den in der Selbsthilfe Aktiven die Rechtsgrundlagen der Selbsthilfe in verständlicher Form zu vermitteln und an der Weiterentwicklung dieser Rechtsnormen auch durch den Vergleich mit den Regelungen anderer Staaten mitzuwirken.

    Nach oben

    Beratende Mitglieder im Selbsthilfebeirat

    Bestellter Vertreter des Selbsthilfezentrums München (SHZ):

    Erich Eisenstecken

    • Jahrgang: 1965
    • Bestellter Vertreter des Selbsthilfezentrums München (SHZ)
    • Beruflicher Hintergrund: Diplom-Soziologe, Systemischer Berater und Supervisor, Forschungs- und Lehrtätigkeit in den Bereichen Sozialplanung, Sozialberichterstattung und Methoden der empirischen Sozialforschung, sozialwissenschaftliche Beratungstätigkeit im Sozial- und Gesundheitsbereich
    • Bezug zur Selbsthilfe:
      • Seit 2008 im Selbsthilfezentrum München (SHZ) tätig.
      • Aufgabenbereiche: Ressortleitung Soziale Selbsthilfe
      • Beratung zur finanziellen Förderung für soziale Selbsthilfeinitiativen, allgemeine Selbsthilfeberatung, Qualitätsmanagement, Vertretung des SHZ im Selbsthilfebeirat

    Nach oben

    Bestellte Vertreterin des Referats für Gesundheit und Umwelt der Landeshauptstadt München, Abteilung Versorung und Plege, Zuschuss- und Förderwesen:

    Bestellte Vertreter und Vertreterinnen des Sozialreferats der Landeshauptstadt München, Stelle für Bürgerschaftliches Engagement und Selbsthilfe:

    Nach oben